Axa

axa fahrradschlösserHier sehen Sie alle Fahrradschlösser der Firma Axa. Die Sicherheitstechnik für Fahrräder ist seit 1920 eine der Kerntätigkeiten der Axa Stenman Industries. Neben Fahrradzubehör vertreibt Axa außerdem Fenster- und Türkomponenten, Scharniere, Fensterbeschläge, Türbeschläge sowie Zugangsmanagement. Der Hersteller produziert an den Standorten Niederlanden, Frankreich und Polen und steht für das Motto: „Axa, unlocking your future“.

PRODUKTFILTER
Hersteller
Wählen Sie hier einen oder mehrere Hersteller.
Preisspanne
Hier können Sie eine Preisspanne festlegen.
Eigenschaften & Besonderheiten
Wählen Sie hier eine oder mehrere Eigenschaften die ihr Wunsch-Fahrradschloss mitbringen soll.
Bauart
Wählen Sie hier die Bauart des Fahrradschlosses.

AXA Fahrradschlösser

Die Anfänge der AXA STENMAN INDUSTRIES reichen zurück bis in das Jahr 1902. Der Grundstein für das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens wurde in den 1920er Jahre mit der Aufnahme der Produktion von Beschlägen aller Art gelegt. Nur zwanzig Jahre später markierte die Entwicklung und Fertigung des ersten Ringschlosses für Fahrräder den Startpunkt für den Aufbau des zweiten Standbeines des Unternehmens.

AXA STENMAN INDUSTRIES fertigt im Bereich HomeSecurity Komponenten für Fenster und Türen, Scharnieren, Fenster- und Türbeschlägen sowie speziellen Produkten für das Zugangsmanagement. Der Bereich BikeSecurity beinhaltet Fahrradschlösser, Fahrradbeleuchtung sowie Ketten- und Mantelschutzprodukte für Fahrräder. Heute gehört AXA STENMAN INDUSTRIES zur Allegion plc mit Sitz in Irland. AXA STENMAN INDUSTRIES produziert in eigenen Werken in den Niederlanden, Polen und Frankreich. Der Vertrieb der Produkte erfolgt in Europa über Verkaufsagenturen in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und Polen. Der asiatische Markt wird von zahlreichen Vertriebsagenten in Taiwan, Japan und China betreut.

Zum Selbstverständnis von AXA zählt ein hohes gesellschaftliches Engagement ebenso wie ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein den Kunden gegenüber. AXA hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, nicht nur wirksame Sicherheitsprodukte für den häuslichen Bereich und Fahrräder zu entwickeln und verkaufen, sondern berät Unternehmen, Behörden und Organisationen in Fragen zur Sicherheit.

Innovative Fahrradschlösser von AXA BikeSecurity

Das Produktsortiment von AXA BikeSecurity umfasst von Bügel- und Kettenschlössern, Bremsscheibenschlössern sowie Rahmen- und Kabelschlössern bis hin zu platzsparenden Faltschlössern alle gängigen Fahrradschlösser. Hinzu kommen noch Schlösser für E-Bikes und elektronische Schlösser, die speziell für die Anforderungen von Fahrradverleihern konzipiert wurden und über eine Smartphone App geöffnet und geschlossen werden können. Um immer auf der Höhe der Zeit zu sein und der Konkurrenz eine Nasenlänge voraus zu bleiben, arbeitet AXA mit allen großen Fahrradherstellern bei der Entwicklung neuer Produkte zusammen. Diese Anstrengungen zahlen sich aus so ist das Cherto Compakt 95 nicht nur bei uns im Fahrradschloss Test einer der Testsieger, sondern auch im Test von Stiftung Warentest.

Das AXA Toucan Fahrradschloss – sichere Technik mit modernem Design

Das AXA Toucan Fahrradschloss ist die letzte Neuentwicklung unter den AXA Fahrradschlössern. Das faltbare Schloss wurde speziell für Fahrradfahrer entwickelt, die für ihr trendiges Citybike ein adäquat gestyltes Schloss suchen. Durch den gegliederten Aufbau ist das Schloss platzsparend zusammenfaltbar und erfüllt dennoch höchste Sicherheitsansprüche. Die einzelnen Glieder des Schlosses werden aus gehärtetem Stahl gefertigt und widerstehen auch groben Aufbruchversuchen. Zwei Farben verleihen dem Schloss eine coole und moderne Optik.

AXA Schlüsselservice und AXA Connect

Mit dem AXA Schlüsselservice ist das Nachbestellen verloren gegangener Schlüssel oder die Anfertigung weiterer Schlüssel für das eigene Fahrradschloss kein Problem. Die Nachbestellung erfolgt in wenigen Schritten mit der Schlüsselnummer auf einer für diesen Service eingerichteten Website des Unternehmens.
Mit AXA Connect wissen Radbesitzer immer, wo ihr Fahrrad gerade ist. Das Modul für AXA Connect wird ins Fahrrad integriert und empfängt GPS Daten für die Standortbestimmung. Über eine Internetverbindung werden die Standortdaten an einen Server weitergeleitet der die Daten wiederum an eine Smartphone App sendet. In der AXA Connect App stehen dem Nutzer verschiedene Funktionen zur Verfügung. Die AXA Alert Funktion ermöglicht es zum Beispiel das Rad mittels des sogenannten Geofencings mit einem virtuellen Zaun zu umgeben. Sobald das Fahrrad aus diesem virtuellen Gebiet herausbewegt wird, schlägt die App Alarm. Ebenso wird der Eigentümer informiert, sollte das Fahrrad schneller als 50 km/h fahren, also wahrscheinlich mit einem Fahrzeug transportiert werden.