| Datum:  | Letztes Update: 

Das Abus Granit X-Plus 54 im Test

Testsieger Bügelschlösser bei Stiftung Warentest mit der Note Gut (1,8) – 04/2013

Amazon.de Preis: 89.95 65.98 (as of 16. Dezember 2017, 16:00)*

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Das Abus Granit X Plus 54 überzeugt mit von Anfang an mit seiner hervorragenden Qualität. Es kommt in einem hauptsächlich schwarzem Design und hat an dem Bügel weiße Elemente. Ganz besonders hervorzuheben ist, dass es eine extrem hohe Sicherheit – es erreicht die höchste Sicherheitstufe 15 bei Abus. Im Testbericht zum Abus Granit X-Plus 54 erfahren Sie, wie sich der Hochsicherheits-Klassiker in der Praxis geschlagen hat.

Weiterführend: Alle ABUS Fahrradschlösser in einer filterbaren Übersicht.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

Vorteile Nachteile
Note 1,8 bei Stiftung Warentestunflexibel
hohes Sicherheitslevel
langlebig

Bei Amazon Ansehen »

Qualitätseindruck & Handhabung

Im Qualitätscheck kann es mit einer guten Verarbeitungen und hervorragenden Witterungbedingungen punkten. Das Fahrradschloss kann ohne Probleme bei Minusgraden eingesetzt werden und auch starker Dauerregen macht ihm nichts aus.

In der Handhabung macht es einen guten Eindruck, es schließt einwandfrei und lässt sich auch sehr einfach öffnen. Im Vergleich zu einem Kettenschloss ist es natürlich nicht so gut zu Nutzen, aber für ein Bügelschloss hat es eine gute Größe und lässt sich auch gut an zum Beispiel Laternen befestigen.

Sehr vorteilhaft ist auch der mitgelieferte beleuchtete Schlüsseln, somit findet man selbst in kompletter Dunkelheit noch das Schloss – ganz ohne es ertasten zu müssen. Letztlich ist die Code Card sehr praktisch, so können einfach Schlüssel nachgemacht werden – bei teuren Schlössern ein absolutes muss.

Aufbruchsicherheit

Bei Abus Fahrradschlössern ist das höchste Sicherheitslevel 15 und genau dies reicht das Granit X Plus 54 auch laut Herstellerangaben. Eine bessere Sicherheit ist kaum zu haben und für diesen Preis erst recht nicht. Dies sahen die Tester von Stiftung Warentest im Jahr 2013 ebenso.

Ein Gelegenheitsdieb oder auch ein Amateur hat kaum eine Chance dieses Schloss zu knacken. Bekanntermaßen gibt es kein Schloss, dass nicht geknackt werden kann, für dieses Schloss wird allerdings schon schweres Gerät benötigt. Zudem braucht der Dieb durch unterschiedliche Sicherheitsmaßnahmen, wie er Vierkantbügel, einiges an Zeit zum öffnen des Schlosses.

Aufgrund seiner hohen Aufbruchsicherheit ist dieses Fahrradschloss auch vom ADFC- und vom VdS-Anerkannt und wird zur Sicherung versicherter Fahrräder empfohlen!

Das Abus Granit X-Plus 54 im Test: Das Fazit

Bei Amazon Ansehen »

Das sagen andere Fachmagazine

aktiv Radfahren 03/2015

„Das Topmodell … liegt dank edlem 2K-Gehäuse super in der Hand und ist in zwei Bügellängen erhältlich. Höchste Sicherheit gewährleisten der X-Plus Schließzylinder, der patentierte Parabolbügel sowie die Power-Cell Technologie. Schöne Details wie die automatische Verriegelung des Schlosszylinders gefallen. Super: via Code-Card können Ersatzschlüssel und andere Schlösser mit gleichem Zylindertyp bestellt werden.“

Elektrorad – Juli/August 2012

„überragend“

„PRAXISTEST/UMGANG: Der große Bügel lässt allerhand ab-/Anschließmöglichkeiten zu, optional mit Fahrradhalterung. LABORTEST: Hielt allen Angriffen stand und hatte am Ende nur kleine Kratzer, die Werkzeuge hingegen waren teilweise defekt.“

BIKE – 7/2012

„Abus verbaut im Vergleich den besten Schließmechanismus. Da wurden sich Gedanken gemacht, wie man Dieben das Leben erschweren kann. Durch die eckige Form des Bügels haben auch Bolzenschneider keine Chance. Alle Versuche, das Schloss zu öffnen, scheitern. Die Länge schmälert zwar den Einsatzbereich, es sind aber verschiedene Längen erhältlich.“

aktiv fahrradfahrenaktiv radfahren – 04/2012

„Testsieger“

„Hohe Sicherheitsstufe. Die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten durch den größten Bügel im Testfeld machen das Abus GranitX-Plus 54/160 HB 300 zum Testsieger!“

RennRad – 08/2012

„überragend“
„Hielt allen Angriffen stand und hatte am Ende nur kleine Kratzer, die Werkzeuge hingegen waren teilweise defekt.“

Das Abus Granit X-Plus 54 im Preisvergleich